Hochschulsport

Golf wird überwiegend ohne die Anwesenheit eines Schiedsrichters oder Unparteiischen gespielt. Das Spiel beruht auf dem ehrlichen Bemühen jedes einzelnen Spielers, Rücksicht auf andere Spieler zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Alle Spieler sollten sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höflichkeit und Sportgeist erkennen lassen, gleichgültig wie ehrgeizig sie sein mögen. Dies ist der «wahre Geist des Golfspiels» (Spirit of the Game).

Auszug aus den offiziellen Golfregeln.
 

Nationale Wettkämpfe

An den Schweizer Hochschulmeisterschaften (SHM) spielen die besten Studierenden in ein 3-er Team über 36 Loch um den Titel. 


Internationale Wettkämpfe

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander. Es wird sowohl ein Teamwettkampf, als auch ein Individualturnier ausgetragen. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

An Universiaden oder World University Championships (WUC) spielen Schweizerinnen und Schweizern, die von der ASG vorgeschlagen und vom SHSV selektioniert werden. Es wird ein Turnier über vier Tage gespielt und es gibt eine Teamwertung. Die Universiaden und die WUC finden alternierend alle zwei Jahre statt.

 

Nächste Wettkämpfe:

2018: SUC 2018, Swiss Universities Championships, 11.-13. Mai, Tenero, TI, mit Golf
2018: WUC 2018, World University Championship, 16.-19. Mai, Dasmarinas (PHI)
2019: Universiade – ohne Golf

Schweizer Hochschulsport-Verband

Rückblick Universiade 2017, Taipei

 
Kontaktperson bei der ASG und Disziplinchef SHSV
Marcel Meier
marcel.meier@asg.ch