Zeit für den «Schwungservice»

image description
Die Golfsaison geht langsam zu Ende, und für die meisten von uns ist das traurig. Aber jetzt kommt auch die Zeit, wo Sie am meisten tun können für die nächste Saison. Quasi der Winterservice für Ihren Schwung.

Viele von Ihnen haben sicherlich bemerkt, dass sich Ihr Golfspiel in den ersten Frühlingswochen freier anfühlt. Im Laufe des Sommers wird es schwieriger. Die Golfrunden werden vielleicht frustrierender. Unser Kopf ist voll von zu vielen Informationen und Schwunggedanken. Während der Saison – und speziell dieser mit traumhaftem Wetter – verbringen wir die meiste Zeit auf dem Platz. Während wir um Punkte kämpfen, werden unsere Schwunggedanken beeinflusst von Emotionen, Erfahrungen und dem Druck, den wir uns erwartungsgemäss selber auferlegen. Wie ein Schneeballeffekt, der sich durch die gesamte Saison hindurchzieht. Einige Golfspieler unterbrechen diesen, indem sie zwischendurch üben, mit dem Golflehrer sprechen oder in die Ferien verreisen. Für den ambitionierten Golfer ist das schwierig. Wir alle wollen auf dem Golfplatz stehen. Aber es kommt der Augenblick, wo Ihr Motor einen Service braucht. Der Winter ist der perfekte Zeitpunkt für einen Ölwechsel, für neue Pneus, um sich für die nächste Saison vorzubereiten.

Zurück zu den Grundlagen
Es gibt so viele verschiedene Informationen über den Golfschwung, und es scheint, dass es von Woche zu Woche komplizierter wird. Den grössten Teil meines Tages verbringe ich damit, meine Spieler an die Grundlagen zu erinnern, die wir vor langer Zeit gehört haben, die klar und einfach sind und von denen wir überzeugt sind, dass wir sie befolgen. Aber die Realität sieht bekanntlich anders aus.                    
Sie wissen inzwischen, dass ich ein grosser Fan des freien Durchschwunges durch den Ball und des Loslassens bin. Bevor wir jedoch zu diesem Teil kommen, müssen wir ein paar Sachen ansprechen, die Ihren Fokus und strenge Kontrolle brauchen.

Die vier Grundlagen:

1.   Korrekte Ballposition
Für Eisen-Schläge sollte der Ball in der Mitte der beiden Fersen liegen, das Gewicht 50/50 verteilt. Das bedeutet, dass sich Ihre Nase direkt über der Rückseite des Balls befindet. Hölzer und Hybride spielen Sie innerhalb der linken Ferse, den Driver von der linken Ferse (als Rechtshänder).
 
2.   Neutraler Griff
Vier Finger und der Daumen sind zusammen bei beiden Händen. Die linke Hand umfasst den Griff, sodass der Daumen rechts vom Zentrum liegt. Die rechte Hand ist angefügt, sodass der Daumen leicht links vom Zentrum liegt. Der Druck ist eher leicht, aber doch genügend fest, um den Schlägerkopf zu aktivieren (für Rechtshänder).

3.   Halten Sie Ihren Kopf ruhig
Halten Sie Ihren Kopf ruhig beim Rückschwung, Abschwung und Treffmoment, und folgen Sie erst dann dem Ball. Beenden Sie den Schwung bis zur Endstellung.

4.   Drehen Sie sich voll ab
Es ist sehr wichtig, locker und mutig zu sein, um den Rücken so weit vom Ziel abzudrehen, wie es für Sie möglich ist – immer unter der Voraussetzung, dass Sie den Kopf ruhig halten können. Nur so erreichen Sie die gewünschte Schlägerkopf-Geschwindigkeit.
Wenn Sie all diese notwendigen Grundlagen des Golfschwungs begriffen haben, haben Sie die halbe Schlacht gewonnen. Bleibt das Üben, um die schlechten Gewohnheiten in neue, gute zu verwandeln. Was bedeutet, dass Sie im Winter vor den Golfbällen stehen.  

Sich nicht quälen
Wenn es wirklich kalt ist, lohnt sich die Driving Range nicht. Wenn doch, wärmen Sie sich gut auf und halten Sie Ihre Lektionen kurz und einfach. Der Schwung braucht einen Motor. Den Schwung können Sie mit irgendeinem Schläger üben. Quälen Sie sich nicht, einen gefrorenen Ball mit einem Driver oder Eisen 5 zu bewegen. Nehmen Sie ein Eisen 9. Obwohl die Ballposition anders ist, können Griff, ruhiger Kopf und Rückschwung perfekt geübt werden. Und wenn Sie den Ball nicht sauber treffen, tun Ihnen die Finger weniger weh. 
Wenn Sie können, verbringen Sie die Wintermonate in einem warmen Klima. Als Alternative gibt es heute viele Indoor-Möglichkeiten. Auch da können Sie im T-Shirt spielen. Ich empfehle Ihnen auch da das 9er-Eisen. Wenn Sie es nicht lassen können, benützen Sie längere Schläger. Die Temperaturen in der Halle sind ja in der Regel angenehm. Ich weiss, es gibt viele Golfspieler, die nicht gerne Indoor spielen. Aber wenn Sie mal auf der Matte stehen, werden Sie automatisch Ihre Gewohnheiten ändern und nächstes Jahr besser spielen. Die Begrenzung der Matte hilft Ihnen, parallel zur Linie Ball - Ziel zu stehen, was automatisch die Ballposition verbessert. Die Oberfläche ist perfekt eben, auf der Sie stehen, und erlaubt Ihnen, Ihr Körpergewicht zu jeder Zeit zu spüren. 

«Druckmatte» kann helfen
Und hier noch ein letzter Tipp, sofern Sie die Möglichkeit haben, ihn auszuprobieren. Es hat meinen eigenen Schwung nachhaltig verändert und auch meine Ansicht zur Schwungbewegung. Es nennt sich «Druckmatte» und misst die Kräfte auf dem Boden, welche Ihre Körperbewegungen bei einem Golfschwung verursachen. Wie und wo sich Ihr Gewicht bewegt, von der Ansprechhaltung bis zur Endstellung, begleitet von der Aufzeichnung des Schwungs – eine perfekte Rückkoppelung.                                 Ich für mich fand heraus, dass ich bei der Schwungauslösung nicht 50/50 stand, wie eigentlich angenommen. Grundsätzlich war meine Gewichtsverschiebung nicht korrekt, sodass ich beim Treffmoment zu wenig Druck auf den Ball brachte. Meine Schwungbewegung war daher nicht effizient genug. Was mich an meinem neuen «Spielzeug» begeistert: Es geht um das Gefühl! Ich muss mein Gewicht am richtigen Ort spüren. Wenn ich auf dem iPad sehe, dass ich in der richtigen Position bin, und dann fühle, wie das ist, ändert das mit der Zeit komplett mein Schwungverhalten – zum Guten. Alles mit Gefühl.  
Besseres Golf liegt vor Ihren Füssen und ist ganz einfach. Einige Schwünge pro Woche während den Wintermonaten verändern Ihre Gewohnheiten. Davon bin ich zu 100 Prozent überzeugt. Das Resultat ist ein glücklicher Sommer auf den Fairways. Gehen Sie raus diesen Winter und benützen Sie die ruhigen Monate. Der Erfolg ist Ihnen nächstes Jahr garantiert. 
www.marcusknight.ch