Sunshine Ladies Tour: Rominger auf Rang vier

image description
Beim Cape Town Ladies Open klassiert sich Caroline Rominger auf dem starken vierten Rang. Die beiden anderen Schweizerinnen waren am Cut gescheitert. 

«Ich sehe das Turnier als Einstieg für die Saison. Ich bin mitten in ein paar Schwungänderungen, somit bin ich happy, dass es heute schon so gut ging», kommentierte die Bündnerin gleich nach der Runde mit eins unter Par. Im Royal Cape Town (Par 74) spielte sie sich mit der zweiten 73-er Karte auf den fünften Zwischenrang, dies bei heftigem Dauerregen. Im Final blieben nur drei Spielerinnen unter Par. Rominger musste früh zwei Doppelbogeys notieren, mit der 75-er Karte gelang ihr aber das fünftbeste Tagesresultat. Das total von -1 fürs Turnier ergibt den vierten Rang im internationalen Feld. «Nach einem stürmischen Tag, bin ich total happy damit. Meine Eisenschläge waren die ganze Woche sehr gut und somit hatte ich viele Chancen für Birdies», kommentiert Rominger den zweiten Auftritt auf der Ladies Sunshine Tour. Der Sieg ging an die Koreanerin Carrie Park mit insgesamt sieben unter Par.

Andere Schweizerinnen ausgeschieden
Rachel Rossel lag nach dem ersten Durchgang noch auf dem geteilten 18. Zwischenrang. Mit total +11 scheiterte sie aber um drei Schläge am Cut. Clara Pietri konnte sich nach schwachem Start deutlich steigern, ihr fehlte am Ende bloss ein Schlag für den Finaleinzug. 
Rossel und Pietri erhalten schon bald die nächste Chance: Sie qualifizierten sich für das South Africa Women's Open ab 14. März im Westlake Golf Club in Kapstadt dank ihrer Sunshine Tour Kategorie vom 2018. Rominger muss dafür am Montag ins letzte Qualifikations-Turnier für das SA Women’s Open. «Ich habe auf der Sunshine Tour nicht genug Turniere gespielt», erläutert sie. 
Resultate