VP Bank Ladies Open 2019: Gold zu gewinnen

image description
Mehr Preisgeld und erstmals Gold für ein Hole-in-One, die sechste Ausgabe der VP Bank Swiss Ladies Open in Gams von Anfang Mai wird nochmals attraktiver. 

OK-Präsident Guido Mätzler hofft dank zweier Runden am Wochenende auf eine möglichst grosse Zuschauerkulisse. Das nochmals erhöhte Gesamtpreisgeld von 45’000 Euro und die zusätzlichen Hole-in-One Preise dürften für ein gewohnt starkes Feld im Golfclub Gams garantieren. 
Beim VP Bank Ladies Open 2019 Anfang Mai greift der Titelsponsor eine schöne Tradition auf, indem Hole-in-Ones vergoldet werden. Noch ist nicht definiert, auf welchem Par-3 dieser Spezialpreis ausgelobt wird (dieses Geheimnis wird die VP Bank bei der Medienkonferenz am 24. April lüften), was die Veranstalter aber bereits wissen: die Bank ist äusserst spendabel. «Jedes Hole-in-One auf dem zuvor definierten Par-3 wird von der VP Bank mit einem 50-Gramm-Goldbarren belohnt», freut sich Guido Mätzler. Üblicherweise gibt es bei den Profi-Turnieren jeweils nur einen Preis für den oder die erste mit einem Ass in einem Event. 
In der fünfjährigen Geschichte dieses ältesten Schweiz-Events der Ladies Access Tour (LETAS) wurde allerdings noch kein einziges Ass gespielt. Der OK-Präsident indes weiss, wie es sich anfühlt, auf dem Parcours in Gams-Werdenberg ein Hole-in-One zu erzielen: am 30. August 2017 hatte Mätzler auf der langen Bahn Nummer 3 den Teeshot gelocht. Auch Turnierbotschafterin Melanie Mätzler hat bereits Ass-Erfahrung auf diesem Platz – sie versenkte letztes Jahr am 16. Mai auf Bahn 11 ihren Abschlag direkt im Loch, allerdings bei einer Privatrunde.

VP Bank Ladies Open, LET Access Series, 3. bis 5. Mai 2019,
GC Gams-Werdenberg.
www.spaf-golf.ch