Ryder Cup: Die vier «Picks» für Europa

image description
Paul Casey, Sergio Garcia, Ian Poulter und Henrik Stenson bekommen von Captain Thomas Björn (Bild) die vier verbliebenen Startplätze für den Ryder Cup in Paris Ende September. Damit steht das Team Europa, die USA hat noch einen Captain's Pick offen.

Nach den drei erwarteten Wildcards für das US-Team, Bryson DeChambeau, Phil Mickelson und Tiger Woods verkündete einen Tag später auch Europas Captain Thomas Björn seine «Captain's Picks». Zu den fünf qualifizierten «Neulingen» im Team wählte Björn vor allem viel Erfahrung aus. Am ehesten überrascht die Wildcard für Sergio Garcia, doch der Spanier sei auf und neben dem Platz sehr wichtig für die Equipe, begründet er. 
Die letzte Wildcard wird der US Captain Jim Furyk erst am Montag 24. September verkünden. Schon einen Tag später startet auf dem Golf National die erste Proberunde.
Die Amerikaner kommen als Titelverteidiger nach Paris. 2016 konnte Team USA zum ersten Mal in diesem Jahrzehnt die Trophäe für sich beanspruchen. 
 
Hier die direkt qualifizierten acht Europäer im Kurzportrait.