LET Access: Anaïs Maggetti fällt zurück

image description
Nach der zweiten Runde lag Anaïs Maggetti in Schweden mit -3 in geteilter Führung. Mit einem enttäuschenden Schluss fällt sie noch auf Platz 14 zurück.

Mit total drei unter Par teilte sich die Tessinerin Anaïs Maggetti vor dem Final den Lead mit der Französin Emie Peronnin und auf den ersten neun Bahnen sah es nach einem Grosserfolg aus. Maggetti hatte auf die direkte Konkurrentin noch einen Schlag gut gemacht. Auf den Backnine passte dann bei ihr allerdings nicht mehr viel zusammen. Unter anderem mit einem Triple-Bogey und vier weiteren Schlagverlusten entfernte sie sich immer weiter von der Spitze. Peronnin spielte ihre abschliessenden neun Bahnen dagegen mit drei unter Par und sicherte sich so den ersten Sieg auf der LET Access Tour. Dies mit zwei Schlägen Vorsprung auf die schwedische Amateurin Maja Stark.
Auch die anderen Schweizerinnen konnten die gute Ausgangslage nicht nutzen.
Valeria Martinoli hatte mit der Par-Runde begonnen, verpasste den Cut am sehr windigen zweiten Tag mit der 81-er Karte. Caroline Rominger schied mit Tagesergebnissen von 73 und 80 Schlägen ebenfalls frühzeitig aus.
Livescoring