U.S. Senior Open: André Bossert fällt nach dem Cut zurück

image description
Mit total sechs über Par qualifizierte sich André Bossert beim Major für den Cut, im Final fiel er mit zwei Tagesergebnissen von +7 noch klar zurück.

„The Broadmoor“ in Colorado ist anspruchsvoll und lang: Total 7200 Yards bei Par 70. „Bossy“ begann das Turnier gleich mit zwei Schlagverlusten. Mit Runden von 75 und 71 kämpfte er sich aber ins Final. Dort begann er dann höchst solide, im Verlauf der Runde summierten sich aber unter anderem drei Doppelbogeys zur enttäuschenden 77. „Ich hatte mehrfach Pech, einmal traf ich die Fahne, statt einem möglichen Ass resultierte dann ein Doppelbogey“, illustriert Bossert ein Beispiel der frustrierenden Runde.
Zum Abschluss resultierte nochmals genau das gleiche Resultat. „Ich habe bis zum Green wirklich ausgezeichnet gespielt, hatte aber sieben Mal einen Drei-Putt. Den ersten davon aus 1,5 Metern. Da kann ich natürlich nicht zufrieden sein mit dem Final.“
Er habe aber gemerkt, dass er auch mit Longhitter Vijay Singh mithalten kann. „Mit ihm habe ich die dritte Runde gespielt, wir lagen nach dem Abschlag fast immer sehr nahe beieinander.“
Nun freue er sich auf das Heimspiel in Bad Ragaz. „Dort entscheidet weniger die Länge als viel mehr das Spiel mit den Wedges. Und das habe ich zuletzt mit meinem neuen Material intensiv trainiert.“