Major: Albane Valenzuela auf Rang 59

image description
Nach drei Runden unter Par passte für die 20-jährige Amateurin Albane Valenzuela im letzten Durchgang der ANA Inspiration nicht mehr viel zusammen. Sie fiel vom zwölften auf den 59. Platz zurück. Trotzdem bleibt es ihr bestes Major-Ergebnis.

«Heute war einer dieser Tage im Golf, wo es einfach nicht läuft», sagte Albane Valenzuela im Interview mit dem Golfchannel. «Aber insgesamt bin ich mit meinem Auftritt hier sehr zufrieden, ich habe gesehen, dass ich auf diesem Niveau mitspielen kann.» Bei Halbzeit des ersten Majors der Saison lag sie mit dem besten Amateur-Score aller Zeiten auf Rang 8. Am Ende musste sie zwei Amateurinnen an sich vorbeiziehen lassen. Der 59. Rang ist aber immer noch ihr bestes Resultat bei der ANA Inspiration. 2016 war sie als beste Amateurin auf Platz 63 gelandet.
Vor zwei Jahren hatte sie das Turnier mit einer 76 beendet, diesmal musste sie sich eine enttäuschende 79 oder sieben über Par notieren. Valenzuela blieb erstmals ohne ein einziges Birdie, dafür gab sie auf den Bahnen 10 bis 13 jeweils einen Schlag ab und wanderte in der Rangliste damit nach hinten.
Die Entscheidung um den Sieg musste wegen einbrechender Dunkelheit auf den Ostermontag vertagt werden. Die Amerikanerin Jennifer Song schied nach dem dritten Extraloch aus. So kämpfen nun Inbee Park und die Schwedin Pernilla Lundberg im Stechen weiter um die Entscheidung.

Interview Golfchannel
 
Sehen Sie hier ein kurzes Video vom Schweizer Fernsehen SRF nach der zweiten Runde. 

Livescoring
 

ANA Inspiration 2018 - Albane Valenzuela