Tiger kündigt Comeback an

image description
Tiger Woods will bei seinem eigenen Turnier Ende November wieder antreten. Das Comeback kommt eher überraschend.

Die gesamte Saison 2016 hatte Tiger Woods verletzungsbedingt pausieren müssen. Die Rückkehr des erfolgreichsten Golfers aller Zeiten liess lange auf sich warten, ehe Woods bei seinem eigenen Turnier, der Hero World Challenge, im Dezember vergangen Jahres an den Start ging. Einen verpassten Cut später, musste der 14-malige Major-Sieger nach nur einer Runde der Dubai Desert Classic von Rückenschmerzen geplagt aufgeben. Es folgte im April dieses Jahres die vierte Rücken-Operation seit 2014. Niemand war sich wirklich sicher, ob der 41-Jährige jemals den Weg zurück zum Profigolf finden würde - einschliesslich ihm selbst. "Ich weiss nicht, was die Zukunft für mich bereit hält", gab Woods noch Ende September beim President’s Cup zu. Er sähe definitiv ein Szenario, indem er kein professionelles Golf mehr spielen werde.
Eher überraschend kam deshalb genau einen Monat später seine Ankündigung: "Ich bin begeistert, bei der Hero World Challenge wieder zum professionellen Golfsport zurückzukehren", schrieb der Gastgeber des exklusiven Turniers auf den Bahamas, welches vom 30. November bis zum 3. Dezember ausgetragen wird. Woods bekommt die Chance, ein schwieriges Jahr mit etwas Positivem abzuschliessen. Denn neben den Schwierigkeiten, die ihm sein Rücken bereitete, bekannte sich der zweifache Vater kürzlich schuldig, im Mai dieses Jahres rücksichtslos gefahren zu sein. Neben einer Geldstrafe muss der 79-fache Sieger auf der PGA-Tour Woods gemeinnützige Arbeit leisten und an Kursen teilnehmen.