European Tour

Hatton verteidigt Titel souverän auf Old Course

image description

Tyrrell Hatton gewinnt wie im Vorjahr bei der Alfred Dunhill Links. Ross Fisher spielt auf dem Old Course einen neuen Platzrekord.
 

St. Andrews, Schottland - Der Sieger der Alfred Dunhill Links Championship heisst wie im Vorjahr auch Tyrrell Hatton. Mit einer nahezu makellosen Leistung sicherte sich der Engländer bei 24 Schlägen unter Par den Titel auf dem Old Course. Selbst ein wie wild aufspielender Ross Fisher, der lange Zeit auf Kurs zur magischen Zahl 59 unterwegs war, konnte seinen Landsmann nicht einholen.

Fisher unterschrieb mit seiner Finalrunde von 61 Schlägen den neuen Platzrekord des Old Course. In weit über 13.300 Turnierrunden war bisher noch keinem Spieler diese Leistung gelungen. Dank der historischen Finalrunde sicherte sich Fisher bei 21 unter Par Rang zwei.

European Tour 2017 - Alfred Dunhill Links Championship

Ritthammer verpasst Befreiungsschlag

Die deutschen Spieler erlebten den Finaltag in Schottland mit gemischten Gefühlen. Während Marcel Siem sich mit einer finalen 68 unter die besten 15 schieben konnte, verpasste Bernd Ritthammer eine grosse Chance, dem Ziel Klassenerhalt näher zu kommen. Der Deutsche war von Rang sechs aus in den Finaltag gestartet, konnte die gute Ausgangslage jedoch nicht behaupten. Während nahzu alle Spieler in der Spitzenregion tief unter Par spielten, kam Ritthammer nicht über eine 71 hinaus.

Letzten Endes landete der 30-Jährige auf dem geteilten 25. Platz, der nicht mit ausreichend Preisgeld dotiert ist, um sich von seinem momentanen 131. Rang im Race to Dubai unter die Top 100 zu schieben. Damit bleibt Ritthammer nur noch das Turnier in Valderrama, um den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen.

Martin Kaymer kam ebenfalls nur mässig in Schwung am Sonntag und verlor trotz seiner 70er Runde einige Plätze. Am Ende beendete der Major-Champion die Alfred Dunhill Links Championship auf dem geteilten 36. Platz.