Trophee Hassan II: Benjamin Rusch «stürzt ab»

Dank seinen guten Leistungen auf der Pro Golf Tour konnte Benjamin Rusch beim European Tour Turnier in Marokko mitspielen. Nach dem sensationellen Start lag er nach der ersten Runde auf Rang 3. Im zweiten Durchgang passte nichts mehr zusammen, Rusch verlor mehr als 100 Ränge.

LET Marokko: Clara Pietri mit doppeltem Fehlstart

Beim Lalla Meryem Cup der LET startete Clara Pietri als einzige Schweizerin dank einer Wildcard. Die Westschweizerin zahlte bei ihrem ersten Event auf dieser Stufe viel Lehrgeld.

Die Tessiner Amateur-Meisterschaften in Ascona eröffnen traditionell die Turniersaison für die Spitzenamateure. Gespielt wird zwischen dem 20. und 22. April über drei Runden. Hier geht es zum Livescoring des internationalen Feldes bei den Männern und Frauen.
 

 

Weiter

Nachwuchspreis: Abstimmen für Albane

Die 20-jährige Genfer Amateurin Albane Valenzuela ist aufgrund ihrer herausragenden Resultate erneut für den «Prix du meilleur espoir romand» nominiert. Stimmen Sie hier für die aktuell beste Golferin der Schweiz.

WWC Championship: Perry Cohen Zweiter

Perry Cohen und sein Collegeteam Saint Marys kommen bei der West Coast Conference Championship auf den zweiten Rang. Damit qualifizieren sie sich zum vierten Mal in Serie für das NCAA-Regionalfinale.

Omega European Masters: Fitzpatrick verteidigt den Titel

Vorjahressieger Matthew Fitzpatrick gibt als erster prominenter Golfer die Startzusage für das Omega European Masters in Crans-Montana von Anfang September.

Robert Foley: Zwei Mal Zweiter

Der im schottischen Stirling studierende Robert Foley verpasste die Teilnahme am Palmer Cup als zweiter beim R&A-Turnier nur knapp. Kurz zuvor war er bereits bei der Scottish Student Stroke Play Championships (unglücklicher) Zweiter geworden.

ASG-Golf4Girls Saison 2018 eröffnet

Mit insgesamt sechs Day-Camps startete die zweite ASG-Golf4Girls Saison. Neu wird das Programm vom R&A in St Andrews unterstützt.

Bossey: Klarer Schweizer Doppelsieg

Beim dreitägigen Amateur-Turnier in Bossey holte Henry Tschopp (Bild) einen Start-Ziel-Erfolg, die Genferin Caroline Sturdza gewann bei den Frauen trotz schwierigem Start noch deutlicher.

Jordan Spieth im Augusta National

Reed holt sich das Green Jacket

Patrick Reed gewinnt das 82. Masters Tournament vor Rickie Fowler und Jordan Spieth. Tiger Woods landet mit einer Unter-Par-Runde im Mittelfeld. 

China: Fehlstart für Joel Girrbach

Das zweite Turnier der diesjährigen Challenge Tour begann für Joel Girrbach alles andere als wunschgemäss. Mit 4 über Par liegt der einzige Schweizer in China deutlich ausserhalb des Cuts

1. Junior Tour Event 2018: Kleu und Moosmann siegen im Stechen

In Lugano startete die neue Junior Tour 2018 gleich mit einem doppelten Stechen. Ronan Kleu und Elena Moosmann (Bild) setzten sich schliesslich durch.

Benjamin Rusch holt sich Turnier-Ticket

Beim letzten Event der Marokko-Serie 2018 kommen gleich drei Schweizer auf den geteilten 14. Rang. Benjamin Rusch qualifiziert sich für den European Tour Event-Trophée Hassan II.

Major: Albane Valenzuela auf Rang 59

Nach drei Runden unter Par passte für die 20-jährige Amateurin Albane Valenzuela im letzten Durchgang der ANA Inspiration nicht mehr viel zusammen. Sie fiel vom zwölften auf den 59. Platz zurück. Trotzdem bleibt es ihr bestes Major-Ergebnis.

Der ASG Youtube Channel wird mit der neuen Saison immer aktiver. Sehen Sie aktuelle Kurzportraits von Schweizer Profis und Amateuren, Trainings-Tipps und aktuelle Turniere. Jede Woche in einem neuen, professionell hergestellten Video. Hier geht es direkt zum Youtoube Channel der ASG.

Weiter

Neue Regeln: Das wird anders

Ab nächster Saison gelten die neuen Golfregeln. Die Verantwortlichen von R&A und USGA erläutern die wichtigsten Änderungen zu ihren Vorschlägen.

Schicken Sie ihr Golfbild mit Angaben zum Golfplatz und Fotografen an die Redaktion: am besten direkt an s.waldvogel@asg.ch. 
Herzlichen Dank.

Hier geht es direkt zu den bisherigen Bildern

Weiter

Ab 2020 wird das Handicap neu berechnet 

Die Golfregeln sind weltweit einheitlich, nun sollen ab 2020 auch die sechs gültigen Handicap-Systeme angepasst werden. Neu zählt der Durchschnitt der letzten Runden statt bloss das letzte Turnier fürs Handicap.