Equipment: Die Herbst-Hits

image description
Die Saison neigt sich dem Ende entgegen? Keinesfalls: In Sachen Ausrüstung starten die Hersteller gerade wieder durch. Mit diesen neuen Modellen kommt Ihr Spiel im Herbst noch einmal in Schwung.

Brandneu
OnOff-Lady-Serie 2018

Frisch auf dem Markt ist die neue OnOff-Lady-Serie 2018, die ab Mitte September bei ausgewählten Schweizer Clubs auch im Rahmen einer Roadshow vorgeführt wird. Dabei ist das Design sämtlicher Schlägerköpfe auf eine möglichst komfortable Spielbarkeit ausgelegt. Die Biegsamkeit der Schlagfläche wird optimal genutzt, um eine möglichst effiziente Kraftübertragung zu erzielen. Erfreulicherweise steigert dies zum einen die Fluggeschwindigkeit der Bälle, zum anderen aber auch die Effizienz. Abgerundet werden die erstklassigen Spieleigenschaften durch einen speziellen Damenschaft mit Daiwa-Carbon-Technologie. Käuferinnen können auch die Griffe und Schlägerkopf-Details farblich je nach Geschmack verändern und so ganz auf ihren Geschmack abstimmen. Zur Serie gehören Drivermodelle mit 11,5 und 13 Grad Loft, die Fairwayhölzer 3,4,5,7 und 9, Hybriden mit 21, 24, 27 und 30 Grad Loft sowie Eisen. Mehr Infos unter www.caligarigolf.ch.

Vollausstattung
Ping G400

Sie wollen sich rundum verändern? Kein Problem: Wer auf die neue G400-Serie von Ping umsteigt, bekommt das komplette Programm vom Wedge bis zum Driver. Die neue, ganz in der Farbgebung Schwarz-Kupfer gehaltene Serie verfügt über drei verschiedene Driver, drei Fairwayhölzer, Hybriden, Crossover-Modelle und Eisen. Alle Schläger zeichnen sich durch eine leichte Spielbarkeit und hohe Fehlerverzeihbarkeit aus. Wie immer bei Ping wird auch hier jedes Modell individuell gefittet, so dass es sicher zum jeweiligen Spieler passt. Die Preise: Driver 499 Franken, Fairwayhölzer 309 Franken, Hybriden 259 Franken, Crossover 259 Franken, Eisen 144 Franken. Mehr Infos unter www.pinggolf.com.
 
Komfortriese
Srixon Launcher HB
Grosse Weiten und wenig Aufwand. Mit diesem Erfolgsrezept spricht der neue Launcher Driver von Srixon eine extrem breite Zielgruppe an. Verantwortlich für die leichte Spielbarkeit sind die Technologien HiBore, CupFace, FlexFins oder das besonders leichte Hosel. Die neue Launcher-HB-Serie basiert auf dem einstigen Erfolgsmodell Launcher, das zu den erfolgreichsten Cleveland-Schlägern aller Zeiten zählte. Preis: 369.99 Franken. Mehr Infos unter www.SrixonEurope.com.
 
Traditionell
Cobra King F7 Wood Grain
Historischer Look plus neueste Technik. Beim Driver Cobra King F7 Wood Grain wird an technischen Spielereien nicht gespart, um möglichst viel Länge und Präzision zu erhalten. Gleichzeitig kommt der Driver, der extra für den Amerikaner Bryson DeChambeau gestaltet wurde, in der Optik eines klassischen Persimmon Drivers daher.  Preis: 439 Franken. Mehr Infos: www.Cobragolf.com
 
Ladylike
Mizuno JPX 900
Mit diesem Damen-Driver punktet Mizuno auf ganzer Länge. Der JPX900 hat zwei verstellbare Gewichte sowie den Face Angle Slider, wodurch der Ballflug ideal auf die jeweilige Spielerin eingestellt werden kann. Auch die Loftzahlen sind problemlos verstellbar, weil ein Quick Switch Hosel eingebaut wurde. Der Driver ist nur für Rechtshänderinnen erhältlich und kostet zirka 490 Franken. Mehr Infos unter
golf.MizunoEurope.com.
 
Pfeilschnell
Taylor Made P-790
Ein Eisensatz, der zweifellos ein optischer Genuss ist. Die neuen P-790-Eisen von Taylor Made sind ein Fall für jene Golfer, die längst im einstelligen Handicap-Bereich unterwegs sind und häufiger Übungseinheiten auf der Driving Range einlegen. Mit den mittelgrossen geschmiedeten Eisen muss man den Ball schon ordentlich treffen, um auch wirklich von den technischen Feinheiten des Hochleistungsmodells zu profitieren. Der Schlägerkopf besteht aus mehreren Komponenten in Karbonstahl, hat eine nur 1,75 Millimeter dünne Schlagfläche und eine sehr dünne Oberkante. Das Offset fällt sehr klein aus, und die neue SpeedFoam-Technologie sorgt für eine hohe Ballbeschleunigung. Das Set mit Eisen 3-PW, AW und SW kostet mit Stahlschaft 1379 Franken. www.taylormadegolf.eu
 
 
Kurz und gut
Titleist Cameron & Crown
Titleist löst mit vier Puttermodellen das Problem des zu langen Schaftes, das bei vielen Spielern – und vor allem Spielerinnen – zu schlechten Ergebnissen führt. Die  Titleist Cameron & Crown Putter wurden speziell für Spieler und Spielerinnen entwickelt, die für eine perfekte Ansprechposition einen 33-Zoll-Putter haben sollten. Das trifft zum Beispiel auf die meisten Frauen zu.  Bei den vier Modellen Newport, Select Mallet 1, Futura 5MB und Futura 6M sind das Gesamtgewicht und die interne Gewichtsverteilung auf die Schaftlänge von 33 Zoll abgestimmt. Preis: 479 Franken. www.titleist.ch
 
Feurig
Odyssey O-Works Red Putter
Tiefrot und unübersehbar sind die neuen O-Works Putter von Odyssey, die auf Wunsch einiger Profis diesen Farbanstrich erhielten. Durch ihr revolutionäres Microhinge Face Insert weisen die Bälle ein extrem gutes Rollverhalten auf. Mitbeeinflusst wird dies durch eine thermoplastische Elastomer-Schicht, die für besonders viel Gefühl sorgt und ausserdem ein besseres Startverhalten des Balles ermöglicht. Die neuen Red Putter gibt es in diversen erprobten Formen wie 2-Ball, R-Line oder V-Line. Neu ist das Modell Nummer 7S. Der Preis liegt bei 299 Franken, beziehungsweise 399 Franken für den 2-Ball-Putter. Mehr Infos unter www.odysseygolf.com

Flüsterton
TiCad Liberty

Wer sich zum Abschluss der Saison noch ein besonderes Geschenk machen möchte, könnte zum weiterentwickelten Modell des TiCad Liberty greifen, der zu den Flaggschiffen unter den Elektrotrolleys zählt. Zum einen ist der Trolley jetzt sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder erhältlich, zum anderen wurde sein Motor noch geräuschärmer gestaltet, so dass er nahezu lautlos über die Fairways gleitet. Mit einem Gewicht von nur 5,6 Kilogramm und seinem puristischen Design zählt der Liberty auch weiterhin zu den gefragtesten E-Trolley-Modellen am Markt. Preis: 4690 Franken. Weitere Infos: www.ticad.de

Popstar
JuCad Camouflage

Wer nach einem optischen Blickfang auf dem Golfplatz sucht, liegt mit der neuesten Ausgabe des JuCad Carbon Travel genau richtig. Der Elektrocaddy, der 5,8 Kilogramm wiegt und schnell zerlegt werden kann, hat ein Camouflage-Design in Rot, Grau und Grün, das einzigartig ist. Passend dazu gibt es das JuCad Bag, ebenfalls in Camouflage rot. Der Elektrotrolley kostet 4190 Franken, das Bag 420 Franken. Weitere Infos unter www.jucad.de.