89th Portuguese International Ladies Amateur: Keine Schweizerin im Final

image description
Im ersten Turnier der jungen Saison konnte sich keine Schweizer Amateurin für den Cut der besten 40 Spielerinnen qualifizieren. Klara Wildhaber war auf Platz 51 die beste.

«Bei schwierigen Bedingungen war das Turnier in Portugal die erste Standort-Bestimmung, nun wissen die Spielerinnen an was sie arbeiten müssen», fasst Coach Beat Grossmann den ersten Ernstkampf 2019 für die jungen Amateurinnen zusammen. Klar hätte man sich resultatmässig etwas mehr erhofft, doch im starken Feld hätten sich die Schweizerinnen achtbar gehalten. Klara Wildhaber spielte Tagesresultate von 76, 75 und 79 Schläge und kam damit im 90-köpfigen Feld auf den geteilten 51. Rang. Aurora Colombo klassierte sich als 74. und Victoria Monod musste ebenfalls zwei Runden in den 80-er notieren. Ginnie Lee war nach dem ersten Tag sehr solide unterwegs, musste die zweite Runde wegen gesundheitlichen Problemen allerdings abbrechen.