Rory auf dem Jungfraujoch «geschlagen»

image description
Wenige Tage nach dem Ryder Cup Triumph in Paris, hob Rory McIlroy mit dem Heli Richtung Top of Europe ab. Bei der ersten Golf-Challenge auf dem Jungfraujoch musste er sich aber dem Juniorentrio «geschlagen» geben.

Das frühe Aufstehen hat sich für die beiden Juniorinnen vom Golfclub Wylihof gelohnt. Kim Uldry (14) und Tina von Arx (15) fuhren um 5 Uhr im Clubbus ab, fünf Stunden später durften sie gegen ihr Golf-Idol einen Chipping-Wettbewerb bestreiten. Zunächst hatten sich die beiden allerdings zuerst gegen die anderen Junioren für das Team Schweiz qualifizieren müssen. «Klar sind wir nervös und können es kaum erwarten», freuen sich die beiden Single-Handicapperinnen kurz bevor Rory mit dem Heli landet. Dieser wirbelt etwas Neuschnee durch die Sonne und der gut gelaunte Nordire begrüsst jeden der teilnehmenden Junioren herzlich. Bei prächtigstem Wetter «Top of Europa», das passt perfekt als Erholung nach dem anstrengenden Ryder Cup. Für die Fotografen schlägt er ein paar Drives, wohl etwa 360 Meter weit auf den Aletschgletscher. Dann startet die Golf Challenge, Rory gegen die drei besten Junioren. Als einziger Junge, schaffte es der Berner Alexander Brand, dazu die beiden Juniorinnen vom Golfclub Wylihof. Jeder zielte drei Mal auf die Löcherwand um möglichst viele Punkte zu sammeln. Dank den 350 Punkten von Kim Uldry reichte es dem Trio für einen Pokal. Rory mit «bloss drei Versuchen» musste sich knapp geschlagen geben. Den drei Junioren schenkte er zudem einen Putter und allen ein höchst sympathisches Erlebnis in traumhafter Umgebung. Am Schluss der langen Selfie-Schleife zückte auch Rory sein Handy. «Ich hätte nie erwartet, einmal in eine so unglaubliche Landschaft zu kommen.» 

Rory's Challenge - Jungfraujoch