Junior Tour Final: Selim Hediger und Olivia Tamburlini gewinnen

image description
Beim grossen Final im Golfclub Crans-sur-Sierre setzte sich Selim Hediger bei den Boys U18 klar durch, Olivia Tamburlini siegte dank einem Eagle (!) auf dem letzten Loch noch hauchdünn vor Ginnie Lee.

Spannender hätte das Junior Tour Final im Wallis nicht enden können. Olivia Tamburlini (OSGC Niederbüren) und Ginnie Lee vom Golfclub Lausanne lagen nach zwei Durchgängen mit jeweils 74 Schlägen gemeinsam in Führung. Die Ostschweizerin hatte dann im Final etwas Mühe. Sie musste sich auf den Frontnine fünf Bogeys in Serie notieren und der jungen Westschweizerin die Führung überlassen. Erst auf Loch 14 gelang Tamburlini der erste Schlaggewinn, doch mit einem Eagle auf der abschliessenden Bahn 18 (Par 4) setzte sie sich schliesslich noch einen Schlag vor Ginnie Lee. Die Spielerin vom Golfclub Lausanne gewann mit total acht über Par dafür die Kategorie U16 mit einem riesigen Vorsprung.
Bei den Boys lag Selim Hediger (Entfelden) vor der Entscheidung schon drei Schläge und mehr vor der Konkurrenz. Dies mit zwei über Par aus zwei Durchgängen. Im Final spielte Hediger eine 76-er Karte, trotzdem vergrösserte er den Vorsprung auf die engsten Verfolger noch auf sieben Strokes. Mick Bernet (Breitenloo) wird Zweiter, Barthélémy Hofer (Lavaux) folgt auf Platz drei. Mit insgesamt +17 nach drei Runden auf dem anspruchsvollen Parcours holt Hofer den Sieg in der Kategorie U16, dies vier Punkte vor Patrick Foley (Lausanne) und Nic Bucher (Zumikon).
 
 

Junior Tour Final - 2018 Crans-Montana