EM der Frauen: Moosmann auf Platz 20

image description
An ihrer ersten Einzel-Europameisterschaft der Frauen holte die 16-jährige Elena Moosmann als beste Schweizerin den 20. Rang. Natalie Armbrüster und Vanessa Knecht schafften den Cut.

Auf dem anspruchsvollen Heritage Course im Penati Resort (Slowakei) kämpfte Elena Moosmann lange mit der Spitze mit. Dies unter anderem mit einer 68-er Karte im dritten Durchgang. Im Final spielte sie ebenfalls lange solide, doch unter anderem mit drei Schlagverlusten auf den abschliessenden beiden Bahnen fiel die Zugerin auf Platz 20 zurück. 
 
Mit dem gleichen Tagesresultat von 76 Schlägen verlor auch Vanessa Knecht (Bubikon) zum Schluss noch ein paar Ränge. Sie beendete das Turnier als 43. Als dritte Schweizerin qualifizierte sich Natalie Armbrüster für den Cut und kam auf Platz 53. 
Neue Europameisterin ist die Spanierin Celia Barquin mit total -16 unter Par. Vor einem Jahr fand die 30. EM der Frauen in Lausanne statt, damals wurde die Genferin Albane Valenzuela Zweite.
Livescoring