Innerschweizer Meister: Geraldine Dondit und Nick Schlickenrieder

image description
Geraldine Dondit gewinnt die Innerschweizer Meisterschaften der Frauen mit sechs Zählern Vorsprung und bei den Männern setzt sich Nick Schlickenrieder knapp vor Adrian Villiger durch (Photo by Davos Sport-Gymnasium).

Vom 6. bis 8. Juli wurden die Innerschweizer Meisterschaften der Männer und Frauen auf den drei Plätzen von Küssnacht, Sempachersee und Luzern ausgetragen. Bei den Frauen liess Geraldine Dondit nichts anbrennen und sicherte sich den Titel mit Runden von 78, 79 und 75 Schlägen sechs Zähler vor Nanina Frey (76+79+83) bei insgesamt 19 über Par.

Am Finaltag musste sie vier Bogeys hinnehmen, lochte aber auch zwei Mal erfolgreich zum Birdie ein und beendete die Meisterschaft mit sieben Pars auf den letzten sieben Löchern. Rang drei belegte Karin Luxon (77+82+80) vor Rebekka Struder (79+79+84) und der Fünften Rebekka Koch (83+77+83).

Knappes Rennen bei den Herren

Bei den Männern machte es Nick Schlickenrieder deutlich spannender: Mit Runden von 73, 67 und 76 Zälern setzte er sich knapp vor Adrian Villiger durch. Bei einem Gesamtergebnis von 216 Zählern und drei über Par sicherte sich Schlickenrieder mit nur einem Schlag Vorsprung den Sieg. Villiger hatte Runden von 73 und 70 Zählern vorgelegt, verspielte es dann aber mit zwei Bogeys auf den letzten beiden Löchern und einer 74er Finalrunde. 

Rang drei belegte Daniel Blatter (74+71+73) bei insgesamt fünf über Par vor den geteilten Vierten bei insgesamt plus acht, Philippe Weppernig (74+74+73) und Mads Borgen (75+70+76).

Hier geht es direkt zum Livescoring.