European Club Trophy: Lausanne auf Rang 5

image description
Beim „Europapokal der Landesmeister” in Frankreich holte sich das Männer-Team von Lausanne den fünften Rang. Die Interclub-Siegerinnen aus Breitenloo mussten sich mit Platz 11 begnügen.

Im Golf du Médoc war der französische Meister RCF La Boulie eine Klasse für sich. Nach drei Runden Strokeplay hatten die Gastgeber einen Vorsprung von 10 und mehr Schlägen auf die gesamte Konkurrenz. Dabei zählen jeweils die zwei besten Resultate der Dreierteams. Das Lausanner Trio (im Bild von links nach rechts) Philip Deslarzes, Richard Heath und Robert Foley war am ersten Tag mit total 147 Schlägen oder fünf über Par nicht wie gewünscht gestartet. Dank einer klaren Steigerung um acht Schläge machten die Westschweizer dann einen grossen Sprung nach vorn. Dies dank der 69-er Runde von Richard Heath und der 70-er Karte von Robert Foley. Im dritten Durchgang blieben die Lausanner nochmals unter Par, mussten sich aber noch vom belgischen Meister überholen lassen. Am Ende resultierte der gute fünfte Schlussrang von 25 europäischen Landesmeistern.
 
 
Frauen auf Rang 11
Die Frauen spielten kurz zuvor in der Slowakei. Dabei hatten die überraschenden Interclub-Siegerinnen von Breitenloo einen schweren Stand. Mit total 50 über Par klassierte sich die Equipe Sheila Lee-Gut, Vera Raguth und Anouk Casty auf dem elften Rang von 16 teilnehmenden Landesmeisterinnen. Casty kämpfte mit einer Blasenentzündung, spielte im ersten Durchgang aber das beste Teamresultat, während Routinier Lee zunächst zwei Mal 80 und mehr Schläge benötigte und erst im Schlussdurchgang mit der 73 das Ergebnis für die Schweizerinnen realisierte.
Gewonnen wurde die European Ladies’ Club Trophy vom holländischen Club De Pan. Obwohl die Holländerinnen als einzige Equipe nur zwei statt drei Spielerinnen am Start hatten und damit kein Streichresultat zum Zuge kam, blieben die beiden EM-Teilnehmerinnen Romy Meekers und Zhen Bontan über drei Runden als einziges Team unter Par.