Italian U-16: Zwei Schweizer in den Top 10

image description
Das ist das beste Resultat seit langem: Bei der Italian International U16 Championship in Biella spielten sich Nicola Gerhardsen und Loïc Ettlin unter die besten 10.

Besser kann man die beiden letzten Löcher fast nicht spielen. Nicola Gerhardsen beendete das Turnier im Golfclub Biella "Le Betulle" mit Birdie und Eagle. Der Superschluss verhalf dem Junior vom GC Rheinblick zur 69-er Runde oder vier unter Par. Über vier Runden blieb er insgesamt eins unter, das bringt ihn auf den starken sechsten Rang im internationalen Feld von 144 Junioren.
Mit zwei über Par fürs Turnier klassierte sich Loïc Ettlin auf dem geteilten zehnten Rang. Der Spieler vom GC Wylihof musste im ersten Durchgang des Finaltags hart kämpfen, unter anderem zwei Doppelbogeys verkraften. Auch ihm gelang mit der 71-Karte oder zwei unter Par ein sehr guter Schluss auf dem anspruchsvollen und engen Parcours.
Als dritter Schweizer hatte sich Mike Saxer für den Cut der besten 40 und Schlaggleichen qualifiziert. Der 15-jährige vom Golfclub Rastenmoos konnte sich im Final aber nicht mehr steigern. Die total 17 über Par bedeuten für ihn den 42. Schlussrang.  
Insgesamt zieht Coach Richard Adby aber ein sehr positives Resultat: „Wir hatten in den vergangenen sieben Jahren nie zwei Spieler in den Top 10, zudem kamen wir in der Nationenwertung auf den geteilten dritten Rang.“
 
Nur knapp am Cut gescheitert ist Florian Hürlimann. Auch er schloss das Turnier mit einem Birdie ab (auf Loch 9), die Hypothek aus der ersten Runde war aber zu gross, so dass die 74-er Runde nicht ganz reichte.
Der Sieg ging an den Südafrikaner Martin Vorster mit insgesamt sieben unter Par nach vier Durchgängen.