European Young Masters: Elena Moosmann knapp an der Medaille vorbei

image description
Bei den U-16 Europameisterschaften in Norwegen lag Elena Moosmann eine Runde vor Schluss noch mit an der Spitze. Am Ende verpasste sie die Bronzemedaille hauchdünn.

Direkt nach den Junioren-Schweizermeisterschaften in Waldkirch ging es für die besten U-16 Junioren aus 30 Nationen im Golfclub Oslo beim European Young Masters um europäische Ehren. Das Turnier findet jeweils am gleichen Datum wie die Europameisterschaft der Amateurinnen statt und wird ebenfalls vom europäischen Golfverband organisiert. Die bisher einzige Schweizer Medaille holte Morgane Métraux, als sie vor vier Jahren in Hamburg Bronze gewann.
Im Golfclub Oslo sah es lang nach einem weiteren Erfolg für die Schweizer Juniorinnen aus.
Mit zwei Birdies und 16 Par startete die Zugerin Elena Moosmann wie praktisch immer in dieser Saison höchst solide. Nach der Par-Runde am zweiten Tag teilte sie sich die Führung mit der Holländerin Lauren Holmey. Beide konnten die gute Ausgangslage allerdings nicht nutzen, spielten sich mit der 74-er Karte auf den geteilten dritten Rang. Für eine Medaille reicht es trotzdem nicht ganz. Die Engländerin Annabel Fuller beendete das Turnier ebenfalls genau in Par. Dank der 68-er Schlussrunde gewann sie schliesslich Bronze. Gold ging an die Engländerin Lily-May Humphreys, sie gewann einen Schlag vor der Italienerin Maria Vittoria Corbi.
Yeal Berger (Interlaken) klassierte sich als zweite Schweizer Juniorin mit vier über Par nach drei Runden auf dem guten achten Rang. Bei den Boys reichte es nicht ganz für einen Top 10 Platz. Loïc Ettlin (Wylihof) spielte total eins über Par, das bedeutet den geteilten 14. Schlussrang. Nicolas Gerhardsen (Rheinblick) kam mit fünf über Par auf Platz 27.
 
Livescoring