EM Senioren: Markus Frank holt den ersten Titel

image description
Er ging mit vier Schlägen Vorsprung in den Final und trotz einer 78-er Runde zum Schluss liess sich Markus Frank nicht mehr von der Spitze verdrängen. Nach Silber vor vier Jahren holte sich der Ostschweizer den ersten EM-Titel für die Schweiz. Bei den Seniorinnen kam Mimmi Guglielmone auf Rang 31.
 

Mit Runden von 69 und 71 Schlägen hatte sich Markus Frank im Golfclub Schloss Schönborn in Österreich ein schönes Polster auf die Verfolger angelegt. Auf dem Par 73-Parcours bedeutete dies sechs unter Par, der Däne Thomas Nilsson ging mit vier Strokes Rückstand auf den Leader in die Entscheidung. Beide hatten nach den Frontnine zwei Schläge abgegeben, anders als in den ersten beiden Runden konnte Frank auf den Backnine nicht mehr wie gewünscht zulegen und musste sich am Ende eine 78 notieren. Dank dem grossen Vorsprung reichte es trotzdem noch für die Goldmedaille. Frank holte den Titel zwei Schläge vor Nilsson und dem Deutschen Martin Birkholz. Er blieb als einziger im Feld über drei Runden unter Par.
Vor vier Jahren hatte der Spieler vom OSGC Niederbüren in Estland die bisher einzige Schweizer Medaille bei der Senioren EM geholt, nun doppelt er mit dem ersten Titel hochverdient nach.
 
Als zweiter Schweizer hatte sich der Genfer Alessandro Goretti für den Cut der besten 54 qualifiziert. Mit total 19 über Par klassierte er sich am Ende auf dem geteilten 46. Rang. Für die anderen vier Schweizer war die EM in Österreich nach zwei Runden beendet.
 
Im kleinen Feld der Seniorinnen war die Schweiz bloss mit zwei Spielerinnen vertreten. Mimmi Guglielmone (Lugano) spielte alle drei Runden mit dem genau gleichen Resultat von 84 Schlägen. Damit kam sie schliesslich auf den 31. Schlussrang. Marie Christine De Werra war um drei Schläge am Finaleinzug gescheitert. Die Genferin hatte das Turnier mit einer 89-er Karte begonnen. Mit der 82 am zweiten Tag konnte sie den Schaden bloss noch begrenzen, für den Finaleinzug reichte es nicht mehr.
 
 
Resultate