Fördermassnahmen

Die Umsetzung der Ziele der Nachwuchsförderung erfolgt durch die ASG unter anderem durch die folgenden Massnahmen:

Auf nationaler Ebene:

Die ASG richtet eine Vielzahl unterschiedlicher Golfturniere entsprechend der Altersklassen der European Golf Association (EGA) aus. Zu diesen Turnieren des ASG-Kalenders gehören die folgenden Anlässe:
  • U12: Qualifikation in den Clubs über 9 Loch – U12 Regionalfinale (18 Loch);
  • U14 /U12 Events (18 Loch);
  • U16 /U18 Junior Tour Events (36 Loch - Turniere
    1-2-3). Turniere 4 und 5 + JT Final - auf Einladung (54 Loch);
  • Finale U12 (18 Loch) / Finale U14 (36 Loch in zwei Tagen);
  • Finale Junior Tour Events (54 Loch);
  • Schweizer Meisterschaften Boys&Girls (U12 / U14: 36 Trous / U16-18 : 72 Trous mit Cut;
  • Schweizerische Junioren  Interclubmeisterschaften;
  • Andere ASG Meisterschaften.
Die ASG entsendet zudem Kaderspieler zu den Internationalen European Championship (Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften);

Die ASG organisiert regelmässige Trainingslager für die Kaderspieler, die von den Elite- und Fitnesscoaches der ASG durchgeführt werden;

Mit der Swiss PGA arbeitet die ASG im Bereich Nachwuchsförderung, Wettspiele, Trainerausbildung und Kadertraining zusammen;

Die ASG unterhält klar definierte Kaderstrukturen mit definierten Trainings- und Wettkampfzielen;

Die ASG unterstützt eine langfristige Trainingsplanung und –steuerung der Nachwuchsspieler unter Vornahme von Zielsetzungen;

Unter der Regie der ASG erfolgt ebenfalls die Durchführung einer strukturierten Talentsuche, Talentsichtung und Talentförderung auf nationaler Ebene;

Die ASG fördert den talentierten Golfnachwuchs hin zum Leistungs- und Spitzensport, dies zielgerichtet mit qualifizierten Trainern und Betreuern auf nationaler Ebene, wobei die Förderung am internationalen Spitzengolf ausgerichtet ist.

Die ASG sorgt für einen Know-how-Transfer zwischen Traineraus- und Fortbildung und Trainings- und Turnieralltag. Die ASG bietet hierzu seit 2000 gemeinsam mit der Swiss PGA und dem Bund (J+S/BASPO) Kurse zur Aus- und Weiterbildung für Pros und Amateure der Clubs an. Diese Kurse ermöglichen die Grundausbildung zum ASG Leiter C/B/A oder J+S Leiter Kids. Zudem werden Fortbildungsmodule für die ASG Leiter angeboten. Mit diesen Modulen erfolgt die Ausbildung zum J+S Experten Golf.

Die ASG intensiviert die nationalen und internationalen Sportbeziehungen durch eine enge Zusammenarbeit mit Swiss Olympic und dem Bundesamt für Sport (BASPO) beim Breitensport, des Nachwuchsleistungs- und des Spitzensports in der Schweiz. Dazu kommt der Besetzung von internationalen Golfsport-Gremien (z.B. bei der EGA) mit Schweizer Vertretern.

Die ASG und die Swiss Golf Foundation sorgen für die Vorbereitung, Förderung und Begleitung von Nachwuchsamateuren beim Übergang vom Amateur- ins Profilager.

Die ASG unternimmt ab 2012 die golfspezifische sportwissenschaftliche und sportmedizinische Beratung und Betreuung der geförderten Nachwuchspieler.


ASG Elite Teams:
Die Nachwuchsförderung auf regionaler Ebene erfolgt in  von der ASG definierten 12 Ausbildungsregionen.

In diesen Ausbildungsregionen fördert die ASG den Nachwuchs mit den folgenden Massnahmen:
  • Weiterentwickeln der Konzepte für kind- und jugendgerechtes Training.
  • Fördern des talentierten Golfnachwuchs hin zum Leistungs- und Spitzensport, die zielgerichtet mit qualifizierten Trainern und Betreuern in den Regionen erfolgt und am internationalen Spitzengolf ausgerichtet ist.
Wird ein talentierter Junior (U10-U14) von den Trainern entdeckt, und bringt er gute Leistungen bei ASG-Juniorenturnieren, wird er von den Elitecoaches zu Trainingslehrgängen eingeladen. Wenn der Junior dann die Nominierungskriterien erfüllt, wird er, je nach Homeclub, für einen der Eliteteams nominiert. Informationen über das Auswahlverfahren für die Elitekader finden Sie unter "Junioren - Selektion Elitekader".

Mit dem Ziel, die Junioren der Elitekader für eine erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Meisterschaften auszubilden, ermöglicht die ASG allen Spielern der Elitekader eine Betreuung durch hoch qualifizierte Elite Coaches.

Zusätzlich stellt die ASG den Spielern in den Elitekadern folgende Fördermassnahmen zur Verfügung:
  • regelmässige und ganzjährige Betreuung aller Kaderspieler mittels individuellem und kollektivem Training;
  • Koordination und Zusammenarbeit zwischen persönlichem Trainer des Spielers im Club und den ASG Elitetrainern;
  • Erstellen eines Turnier-Jahresprogramms mit Meisterschaften im In- und Ausland;
  • regelmässiges Konditionstraining nach einem golfspezifischen Programm und professionelle Fitnesstests  (2x pro Jahr: Frühling und Herbst);
  • Teilnahme an diversen Trainingslagern während der ganzen Saison;
  • Entsendung zu ASG Junior-Turnieren (U14 / U12 Events, Junior Tour Events, Schweizer-Meisterschaften und Schweizer Finals) und Unterstützung der Junioren bei der Vorbereitung auf diese Turniere;
  • Betreuung und Beratung im Bereich Ernährung und Sportpsychologie;
  • Erteilung des Brevet Sportif (BS): um das BS zu erhalten, muss der Junior einerseits eine ASG-Regelprüfung bestehen. Zum anderen muss der Junior das für sein Alter vorausgesetzte Handicap haben. Mit dem Brevet Sportif erhält der Junior die Möglichkeit, in Abstimmung mit den der ASG angeschlossenen Golfclubs, bis zu 3x pro Club und pro Saison ohne Greenfee zu spielen oder trainieren;
  • Organisieren von regionalen Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften.

In den einzelnen Golfclubs:

Einen Schwerpunkt bei der Förderung von Kindern und Junioren durch die ASG stellt die Grundausbildung der Kinder und Junioren in den Golfclubs dar. Die ASG stellt den Golfclubs, die eine organisierte Nachwuchsförderung betreiben, hierfür Trainingsanleitungen sowie Spiel- und Übungsgeräte zur Verfügung.

Die ASG ermöglicht den Know-how-Transfer zwischen Traineraus- und Fortbildungsmassnahmen und Trainings- und Turnieralltag: Die ASG bietet seit 2000 gemeinsam mit der Swiss PGA und dem Bund (J+S/BASPO) Kurse zur Aus- und Weiterbildung für Pros und Amateure der Clubs an. Diese Kurse ermöglichen die Grundausbildung zum J+S Leiter Junioren und J+S Leiter Kids. Zudem werden Fortbildungsmodule für die J+S Leiter und die Juniorcaptains angeboten. Mit diesen Modulen erfolgt die Ausbildung zum J+S Experten Golf.

Die ASG stellt den Golfclubs die Junior Golf Tests (JGT) zur Verfügung: Zusammen  mit der Swiss PGA und J+S hat die ASG eine Serie von Tests ausgearbeitet, damit Kinder und Junioren zügig die Platzreife (PR) erspielen können. Diese Junior Golf Tests gibt es in den Kategorien Bronze, Silber und Gold. Sie können über die ASG bezogen werden. Ziel der JGT ist es, die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen nach und nach zur Platzreife zu führen.

Nach Erhalt der Platzreife und des ersten. Handicaps kann das Kind respektive der Junior zunächst an den Juniorenturnieren seines Clubs teilnehmen und später an den normalen Clubturnieren. Er hat auch die Möglichkeit, sich an den Qualifikationen für die U12-Turniere zu beteiligen, um dann an den Regionalfinals U12 mitzumachen. Für diese Qualifikationen sieht die ASG sechs Turniere in den Unterregionen vor.

Die ASG gewährt des weiteren einigen neu gegründeten Golfclubs für den Aufbau einer clubinternen Juniorenförderung eine einmalige finanzielle Unterstützung. Für diese Massnahme stellt die ASG jedes Jahr entsprechende Beträge zur Verfügung.

Die ASG und die Swiss Golf Foundation beteiligen sich gegenüber den Golfclubs ferner mit grösseren Beträgen an den Kosten für Nachwuchsturniere der ASG-Turniere. Zu diesen Turnieren gehören unter anderem:
 
Juniorenturniere der ASG
U14 / U12 Events 8
Junior Tour Events 5
Finale in den Regionen Ost und West U12 2
Finale U12
Finale U14
Junior Tour Finale
1
1
1
Championnat National Juniors
U 12 / U14 / U16-U18
3
Championnats Régionaux ASG 3

 
Die ASG unterstützt Kinder- und Juniorengolf mit qualifizierten Trainern und Betreuern als Grundlage für den Leistungssport.

Die ASG unterstützt die Weiterentwicklung der Aus- und Weiterbildung von Kinder- und Juniorentrainern (Pros und Clubmitglieder) für ein Kind- und jugendgerechtes Spiel- und Übungsangebot.

Die ASG fördert die Aufgeschlossenheit der Golfclubs gegenüber dem Kinder- und Juniorengolf und die Bereitschaft diese Altersklassen speziell zu berücksichtigen.